bau kn austrasse 30

EN 206-1 / DIN 1045-2

 

Ob es sich um Normal-, Leicht- oder Schwerbeton handelt, richtet sich nach der sogenannten Trockenrohdichte. Diese wird in kg/dm³ oder auch in t/m³ angegeben.
Die Rohdichte des Betons wird im Wesentlichen durch die Rohdichten der Zuschlagstoffe (Gesteinskörnungen) bestimmt. Bei Normalbeton beträgt der Wert > 2,0 t/m³ bis ≤ 2,6 t/m³, bei Leichtbeton ≥ 0,8 t/m³ bis ≤ 2,0 t/m³ und bei Schwerbeton ≥ 2,6 t/m³.

Leichtbeton ist insbesondere ideal für Anwendungen, bei denen geringes Gewicht und effiziente Wärmedämmung gefragt sind.

Eine detaillierte Produktübersicht bzgl. der von uns lieferbaren Betonsorten finden Sie hier.